Die HCG-Diät – eine Erfolgsgeschichte
Die Ordination Dr. Peter Frühmann bietet die HCG-Kur bereits seit über 10 Jahren mit Erfolg an – wir dürfen nicht ohne Stolz berichten, dass sich in diesem ganzen Zeitraum weder während noch nach der Kur jemals der Gesundheitszustand eines Kur-Teilnehmers verschlechtert hat! Wir haben durchwegs positive Rückmeldungen und konnten bisher keinerlei unerwünschte Nebenwirkungen beobachten.
Natürlich berücksichtigen wir bei unseren Patienten den medizinischen Gesichtspunkt ganz besonders und raten z. B. bei Magersuchtpatienten, etc. von einer HCG-Diät ab. Als Hintergrund für diese Erfolgsgeschichte in unserer Ordination kommt dazu, dass diese medizinisch wirksame Methode der HCG-Diät bereits seit Jahrzehnten international erprobt und bewährt ist.
Der „Goldene Weg“ für eine dauerhafte Veränderung bei Ernährung und Gesundheitspflege ist zunächst einmal eine gute Information.
Abnehmen mit Hormonen

Übergewicht, das nicht nachlassen will, muss dringend mit einem Arzt besprochen und bekämpft werden.
Die Gründe dafür sind vielfältig – es kann an einer Schilddrüsenstörung, verstecktem Diabetes, einer Hormonstörung oder einfach an einer schlechten, ungesunden Lebensführung liegen.

Natürlich ist es naheliegend, hier als Reaktion weniger zu essen und dafür mehr Sport zu treiben. Aber das geht langfristig gesehen an die Substanz. Viel effektiver ist es, der Ursache des Übergewichts von innen heraus entgegenzuwirken.

Hormone übernehmen in unserem Körper die Stoffwechselprozesse; sie sind unter anderem für den Fettstoffwechsel zuständig. Die Pointe dabei ist, dass wir derartige Hormone von Natur aus bereits in unserem Körper haben! Um eine gewünschte Wirkung zu erreichen, können natürliche Hormone aber auch gezielt ergänzt werden (in unserem Fall durch die erwähnten Injektionen). Deshalb orientiert sich die HCG-Diät an natürlichen Vorgängen des Körpers: Der Körper wird beim Abnehmen vom körpereigenen Schwangerschaftshormon Humanes Chorion-Gonadotropin (= HCG) unterstützt.

Die große Geschichte der HCG-Kur

Als Entdecker dieser Kur gilt der britische Mediziner und Wissenschaftler Dr. Albert T. Simeons. Er fand bereits in den 1950er-Jahren heraus, dass das natürliche Hormon HCG beim Abnehmen helfen kann.

Was wir heute wissen: Das HCG ist kein Wundermittel, das aus unerklärlichen Gründen die Kilos purzeln lässt. Vielmehr ist es so: Das HCG hat während einer Schwangerschaft die Funktion, den Körper zur Verbrennung angesammelter, überschüssiger Fettreserven zu motivieren. Von ihnen bekommt der Körper während der Schwangerschaft seine zusätzliche Energie, seinen Antrieb. Dabei wird die Hypothalamusdrüse (die Hauptdrüse im Gehirn, die den Appetit und die Fettverbrennung kontrolliert) in ihrer Wirkung „zurückgesetzt“ und mit einem neuen Stoffwechsel-„Sollwert“ ausgestattet. Man nimmt an, dass das HCG täglich die Freisetzung von 1.500-2.500 kcal bewirkt, die Ihr Körper als Brennstoff verwendet. Deshalb kommen Sie bei der HCG-Diät auch mit einer erstaunlich geringen Kalorienzufuhr aus.

HCG geht auch für Männer!

Auch wenn HCG an sich während der Schwangerschaft der Frau freigesetzt wird, ist es doch ein neutrales Hormon, das sozusagen für beide Geschlechter gilt. Das bedeutet, dass es weder männliche noch weibliche Eigenschaften hat und bei männlichen Patienten zu keiner „Verweiblichung“ führt. Wir betreuen daher auch männliche Patienten und haben jahrelange gute Erfahrung damit gemacht.